Waveboard-Shop

Bitte auf Waveboard-Shop klicken, sollte dieser nicht innerhalb von 5 Sekunden angezeigt werden!

 

 

 

 

Was ist streetsurfing?

Nun, zu allerserst sei gesagt, dass sich streetsurfing aus den englischen Wörtern street = Strasse und surfing = Surfen / Wellenreiten zusammensetzen. Streetsurfing bedeutet also das Wellenreiten auf der Strasse, könnte man meinen. Streetsurfing ist aber vielmehr das fahren auf der Strasse in Wellenlinien. Ein Gefühl von surfen auf der Strasse also. Für manche ist streetsurfing das Motorradfahren auf Landstrassen mit aufeinanderfolgenden, langgezogenen Kurven. Einige bevorzugen ein Auto, um dieses auf einem stillgelegten Flugplatz driften zu lassen. Aber für die meisten ist streetsurfing das fahren auf einem Waveboard.

 

Das Waveboard.

Ein Streetsurfing-Board, genau genommen ein Streetsurfing-Skateboard ist eine Art Skateboard, nur mit zwei statt der vier Räder. Das Streetsurfing-Board besteht aus zwei Platten (sog. Streetsurfing-Decks), die mittels einem stabilen Rohr miteinander verbunden sind. Das Rohr ist an den Verbindungsstücken der beiden Streetsurfing-Decks von Kugellagern eingefasst, die je nach Kraftaufwand das verdrehen der beiden Decks des Streetsurfing-Bord ermöglicht. Ein verdrehen der beiden Streetsurfing-Decks ist nur bis zu einem bestimmten Winkel möglich. Auf der Unterseite der Decks des Streetsurfing-Board sind je eine bewegliche Rolle angebracht. Beides im Zusammenspiel - die "wippenden" Streetsurfing-Decks und die 360° drehbaren Waveboard-Rollen ermöglichen bei richter Anwendung das Wellenreiten mit dem Streetsurfing-Board auf der Strasse .

 

Was gibt es beim streetsurfing zu beachten?

Dieses Handbuch enthält wichtige Sicherheits-Informationen!

Bitte lesen Sie das gesamte Handbuch vor der ersten Nutzung Ihres Streetsurfing-Board aufmerksam durch.

Achtung:
Streetsurfing kann gefährlich sein!
Benutzen Sie Ihr Streetsurfing-Board erst, nachdem Sie dieses Handbuch gelesen und die beiliegende DVD-Anleitung angesehen haben.
Kinder sollten ständig überwacht werden.
Tragen Sie immer einen Sturzhelm und andere Schutzbekleidung beim streetsurfing.
Benutzen Sie Ihr Streetsurfing-Board nicht auf Hügeln, im Strassenverkehr oder in anderen potentiell gefährlichen Bereichen.
Streetsurfing kann ernste Verletzungen oder sogar Tod verursachen!

Überprüfen Sie die Radschraubbolzen und andere Kleinteile Ihres Streetsurfing-Board vor jedem Gebrauch auf festen Sitz.

Sie erhalten eine 24-Monats-Garantie auf Ihr Streetsurfing-Board.

Für unsere Kundendienst-Telefonnummer besuchen Sie bitte unsere Website:
www.streetsurfing-shop.de/kontakt.html

 

Wie wende ich das Streetsurfing-Board richtig an?

Aller Anfang ist schwer - das mal vorweg. Klar, jeder kennt es, dieses Sprichwort und das trifft auch auf das streetsurfing zu. Aber mit ein wenig Übung hat man viel Spass dabei.

  1. Stellen Sie das Streetsurfing-Board auf ein sehr geringfügiges Gefälle.
  2. Legen Sie Ihren führenden Fuß in die Mitte des vorderen Decks des Streetsurfing-Board und bringen Sie das Board in Position, damit es mit dem Boden waagerecht ausgerichtet ist.
  3. Stoßen Sie sich mit Ihrem hinteren Fuß ab und lehnen Sie Ihr Gewicht über Ihren vorderen Fuß.
  4. Nachdem Sie sich abgestossen haben, schauen Sie gerade aus - nicht nach unten! Richten Sie Ihren Körper auf und beugen Sie Ihre Knie etwas.
  5. Beginnen Sie sofort nach dem Abstossen mit der verdrehenden Bewegung. Das Streetsurfing-Board soll sich in S-Form bewegen.
  6. Verschieben Sie Ihre Schultern und Ihre Hüften ununterbrochen hin und her. Somit sind Sie in der Lage das Streetsurfing-Board selbst anzutreiben ohne Ihren Fuß auf den Boden setzen zu müssen.

 

Impressum

2007 © www.streetsurfing-shop.de Dieser Report ist urheberrechtlich geschütztes Eigentum, dessen unerlaubte Verbreitung, auch auszugsweise,
straf- und zivilrechtlich überwacht wird.